Reiseinformation

Direktflüge nach Namibia

 

 

Air Namibia

 

http://www.airnamibia.com

 

 

 

Air Namibia Service Center:

 

 

 

Deutschland: +49/1805-40858564

 

Österreich: +43/1-58-53630

 

Schweiz: +41/44-2869988

 

 

Einreise nach Namibia

Ihr Reisepass muss eine Gültigkeit von mindestens sechs Monaten über das Rückreisedatum hinaus haben. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass.

 

 

 

Ein Rückflugticket ist erforderlich!

 

 

 

Wichtige Information: Bei der Einreise nach Namibia sollten Sie unbedingt prüfen, ob mit dem gebührenfreien Einreisestempel (bis zu 90 Tage) so viele Aufenthaltstage genehmigt wurden wie tatsächlich benötigt werden!

 

 

 

Keine Visumpflicht bei der Einreise nach Namibia für:

 

 

 

Angola, Australien,

 

Belgien, Botswana, Brasilien,

 

Canada, Cuba,

 

Dänemark,

 

Finnland, Frankreich,

 

Großbritannien

 

Deutschland,

 

Island, Irland, Italien,

 

Japan,

 

Kenia,

 

Lesotho, Liechtenstein, Luxemburg,

 

Malaysia, Malawi, Mozambique,

 

New Zealand, Niederlande, Norwegen,

 

Österreich,

 

Portugal,

 

Russische Föderation,

 

Süd Afrika, Singapur, Spanien, Swaziland, Schweden, Schweiz,

 

Tansania,

 

USA,

 

Zambia, Zimbabwe

 

 

 

Für - in der obigen Liste - nicht angeführte Länder besteht Visumpflicht!

 

 

Reisezeiten in Namibia

Die Jahreszeiten in Namibia sind denen in Europa entgegengesetzt!

 

 

 

Grundsätzlich ist Namibia das ganze Jahr einen Besuch wert. Je nach dem persönlichen Schwerpunkt Ihrer Reise sind folgende Reisezeiten für Namibia zu empfehlen:

 

 

 

Landschaft und Natur (Dezember bis April): Die Pflanzen beginnen zu blühen und die Wüsten bedeckt ein grüner Teppich. Da die Tiere genug Wasser im Busch finden, sind sie weniger an Wasserstellen anzutreffen. Die Regenzeit beginnt im Dezember und endet im April. Der Regen ist kurz und intensiv und es wird heiß.

 

 

 

Tierbeobachtung (Mai bis November): Die Tiere kommen in dieser Zeit zahlreich zu den Wasserstellen. Optimal für die Tierbeobachtung. Im Juni und Juli, teilweise auch im August können die Temperaturen untertags über 20 Grad C erreichen, in der Nacht jedoch bis unter 0 Grad C sinken. Ab August wird es wieder wärmer.

 

 

Reisezeiten in den Caprivizipfel (Namibia), Botswana und Zimbabwe

Auch Reisen in den Caprivizipfel (Namibia), ins Okavango Delta und in den Chobe Nationalpark (Botswana) sowie zu den Victoria Fällen (Zimbabwe) können ganzjährig unternommen werden.

 

 

 

Je nach dem persönlichen Schwerpunkt Ihrer Reise sind folgende Reisezeiten zu empfehlen:

 

 

 

Landschaft und Vogelwelt (Dezember bis April): Alles wird saftig grün und für jeden Besucher das Vogelparadies zum Erlebnis. Mit der Regenzeit wird es schwül und heiß und es kann nahezu täglich regnen.

 

 

 

Tierbeobachtung (Mai bis November): Wegen der Trockenheit kommen die Tiere zahlreich zu den Wasserstellen und können dort sehr gut beobachtet werden. Die Tagestemperaturen steigen insbesondere im Juni und Juli, teilweise auch im August bis zu 20 Grad C, in der Nacht wird es jedoch kalt, sogar mit Frostbildung. Im September und Oktober steigen die Tagestemperaturen bis zu 35 Grad C und es kühlt in der Nacht nur leicht ab.

 

 

Kleidung

Reisen im Juni, Juli, August (es ist Winter):

 

 

 

Eine Windjacke und ein Pullover sowie eine warme Mütze für Fahrten im offenen Geländewagen sind empfehlenswert. Trekkingschuhe und ein Paar bequeme offene Schuhe sind ideal.

 

 

 

Reisen im September bis Mai: (es ist Sommer):

 

 

 

Für die Küste sind auch zu dieser Jahreszeit Windjacke und Pullover empfehlenswert. Trekkingschuhe und ein Paar bequeme offene Schuhe sind ideal.

 

 

Internationaler Führerschein

Ein internationaler Führerschein wird von einigen Autovermietungen verlangt. Bei Grenzübergängen (Botswana, Zimbabwe sowie Sambia) ist ein internationaler Führerschein zwingend erforderlich.

 

 

Malaria

Setzen Sie sich mit Ihrem Arzt oder dem Tropeninstitut in Verbindung, bevor Sie sich für eine medikamentöse Malaria Prophylaxe entscheiden. Die Malaria Prophylaxe ist vor allem bei Reisen in feuchtere Gebiete Namibias (nördlich und nordöstlich) sowie Botswana und Zimbabwe zu empfehlen.

 

.